Weingut Orb
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Garten mit Bank

Garten

Natürlich soll ein Garten "natürlich" aussehen, aber dazu braucht man natürlich auch einen Plan. Dieser entstand aus Vorhandenem und eigenen Ideen. Vor allem die Struktur des historischen Gartens sollte soweit als möglich erhalten oder wiederhergestellt werden. Gartenzeitschriften, Gartenbücher, aber auch die Besichtigung vieler Parks im In- und Ausland, gaben immer wieder neue Anregungen.

Stark beeinflusst wurde ich von dem Gedankengut der Gartenplaner Franz Sales Meyer und Friedrich Ries, Gertrude Jekyll und Penelope Hobhouse. Experimente, "learning by doing", und zahlreiche Umpflanzungen, von denen Ihnen sicherlich manche Pflanze ihr Leid klagen könnte, kristallisieren sich immer mehr hin zu dem Ziel: Landschaftsgarten.

  • überwuchertes GartenhausDie zum Teil strenge Gliederung der beiden alten Gärten mit ihren Busch- und Baumbeständen, Mauern und Rasenflächen ist noch immer erkennbar. Dazu der vorhandene Pavillon mit Pfeifenstrauch und das aus einem ehemaligen Familiengarten verpflanzte, clematis-umrankte Gartenhaus bilden zwei Punkte, die zum Verweilen einladen.
     
  • Der Steingarten grenzt den Kräuterlehrgarten nach Hildegard vom Blumengarten ab.
     
  • Längsachse des GartensDie Mittelachse des Lehrgartens gliedert die Beete im Stil des ländlichen Bauerngartens. Sie bildet mit der Querachse ein Kreuz. Hier sind an die 120 Heil- und Gewürzkräuter nach Hildegard zu finden.
     
  • Ein Tümpel bringt einen Feuchtbiotop-Akzent.
     
  • Der Rasen ist bewusst nicht perfekt, sondern wiesenartig mit Wildpflanzen durchsetzt.
     
  • Durch gezielte Baumpflanzungen wurde in den letzten Jahren die dritte Dimension in dem Garten ergänzt.
     
  • BlickachseZusätzliche Büsche eröffnen interessante Blickachsen und aus den beiden gestylten Gärten verschiedener Gartenepochen ist eine harmonische und gewachsene Landschaft erlebbar.
     
  • Die Rückführung des Eingangs an den alten Platz lässt die kulissenartige Anordnung des Gartens wieder erstehen, Steine und Stelen schaffen Ruhepunkte für das Auge des Betrachters.
     
  • Als Verbindung der 2 Gärten ist ein "Vogelsang" aus Wildrosen und Dornenhecken entstanden.

>> Der Lehrgarten


 

WEINGUT J.G. ORB
 Am Markt 9-13
 67593 Westhofen
   
 Tel. 06244 / 828
 Fax: 06244 / 57176
 Email info(at)weingut-orb.de